Grächen Tagesrückblick Dienstag - Skitag

Der frühmorgendliche Blick aus dem Fenster versprach grandiose Bedingungen. Damit konnten sogar die grössten Morgenmuffel motiviert werden. Der Ablauf vom Morgenessen bis zur Bergstation war bereits bestens bekannt. Dennoch glaubten einige Teilnehmer mit der Zeit spielen zu können. Schlussendlich standen jedoch alle pünktlich auf dem Berg.

 

Vor dem Skifahren stand das alljährliche Fotoshooting für die Dankeskarten an. Im Anschluss ging es auf die perfekt präparierten Pisten. Die Sonne kämpfte sich im Verlauf des morgens über den Berg (Grossi Furgge). Sodass bis zum Mittag alle Pisten unter den wärmenden Sonnenstrahlen befahren werden konnten.

Ebenfalls konnte das Matterhorn, die Toblerone der Berge, in seiner vollen Pracht bestaunt werden.


Die Strategien der Skigruppen hätten unterschiedlicher nicht sein können. So variierte die die Anzahl Boxenstops von eins bis vier. Ebenso verschieden waren die Zeiten der Pausen. Einzig das Ziel war bei allen Skigruppen gleich: «hit bigäd miär pistäkilometer». Kurz nach dem Mittag liess die Motivation teilweise rapide nach und einige Gruppen mussten ihre Ziele individuell anpassen.

 

Um 16.00 Uhr trafen sich alle zum gemeinsamen Spielprogramm. In den Abendgruppen galt es einen wärmenden Parcour mit diversen Aufgaben zu bewältigen. Die Anfeuerungsrufe waren so laut, dass sogar unbeteiligte Dritte interessiert zuschauten und mitfieberten.

Im Anschluss daran durften wir im Restaurant ein feines Fondue geniessen.

Als alle Bäuche voll waren (einige wahrscheinlich übervoll), folgte bereits ein weiteres Highlight des Lagers. In der Dunkelheit der Nacht schlängelte sich eine helle Linie den Berg nach Grächen hinunter. Die Fackelabfahrt fand grossen Anklang bei Gross und Klein.

 

Von der Talstation ging es mit dem Bus zurück ins Lagerhaus, wo duschen auf dem Programm stand. Für ein Dessert (Schoggicremä) fanden dann alle noch irgendwo etwas Platz.

Die Nachtruhe wurde von einigen freiwillig vorverlegt, für die anderen hiess es um 22.00 Uhr Lichter löschen und mobile Geräte abgeben.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bernadette Meyer (Mittwoch, 07 Februar 2018 07:58)

    Cooles Programm und toller Blog inkl. Fotos �, weiterhin viel Spaß im Lager.