Grächen Tagesrückblick Samstag - Heimreise

Obwohl die Teilnehmer/innen gestern später ins Bett mussten als die letzten Tage, klingelte der Wecker bereits um viertel vor sieben. Es erschienen alle mehr oder weniger ausgeruht zum Morgenessen. Ganz ohne Gähnen und Augenwischen ging es dann aber doch nicht.

 

Für diejenigen die sich bereits gestern ihr Material zusammensuchten und packten, war die halbe Stunde nach dem Morgenessen wesentlich entspannter als für jene die es nicht taten. Schlussendlich trotzten alle dem Stress. Sodass sich das Gepäck sowie die Skiausrüstung pünktlich um 8.00 Uhr vor dem Lagerhaus aufstapelte.

 

Die jüngeren Teilnehmer/innen durften mit Timon einen Spaziergang durch Grächen unternehmen. Dies bedeutete zugleich, dass sie vom Putzämtli befreit waren. Währenddessen gaben die Putzequipen im Lagerhaus ihr Bestes. Vom Boden essen wäre wahrscheinlich nicht die allerbeste Idee gewesen, aber sauber war das Lagerhaus am Schluss allemal. 


mehr lesen 0 Kommentare

Grächen Tagesrückblick Freitag - Skitag

Für den letzten Skitag präsentierte sich das Wetter von seiner besten Seite. Der Himmel war wolkenlos und die Berge verströmten Vorfreude auf das Skifahren.

 

Auch heute waren wir wiederum bei den ersten auf den Grächner Pisten. Die Freude über die super Bedingungen verflog bereits nach wenigen Abfahrten aufgrund von kalten Fingern und Zehen. Die Leiter konnten dem mit einer heissen Schoggi im warmen Restaurant entgegenwirken. Die Jungs aus Retos Skigruppen konnten auch beim Pausenspiel (Schellenjass) von ihrem erfahrenen Leiter profitieren. Für einen Exploit eines Nachwuchs-Chibbers reichte es nicht und Reto stand als Sieger in der Endbilanz fest.

 

Nach den Aufwärm- und Erholungspausen mussten neue Wege in der Motivationstechnik angewandt werden. Das Zusammenschliessen von Skigruppen ermöglichte den Kids neu erlerntes ihren Kollegen zu präsentieren.


mehr lesen 2 Kommentare

Grächen Tagesrückblick Donnerstag - Erholungstag

Der morgendliche Ablauf aus Sicht des Küchenteams:

Heute durften auch wir etwas länger träumen. Statt um 6.00 Uhr klingelte der Wecker erst um 8.00 Uhr. Ohh war das schön. Der heutige Brunch gab für uns mehr zu tun als sonst. Das Buffet mit frisch gebackenem Zopf, Rührei, Fleisch- und Käseplatte, Müesli und diversen Getränken musste aufgebaut und appetitlich angerichtet werden. Während den Vorbereitungen begegneten wir bereits den Frühaufstehern unter den Teilnehmern. Das Schmücken des Esssaals im Fasnachtsmotto wurde von diesen Jungs übernommen. Um 9.30 Uhr wurde das Buffet eröffnet und anschliessend geplündert.

 

Nach dem Morgenessen stand das Schreiben der Dankeskarten auf dem Programm. Die Kids verfassen die Dankeskarten an unsere grosszügigen Sponsoren welche dieses Lager mittragen.

 

 


mehr lesen 2 Kommentare

Grächen Tagesrückblick Mittwoch - Skitag

Morgens um viertel nach sieben ging der Wecker durch die Zimmer.

Der Ablauf anschliessend wurde die Tage zuvor gründlich einstudiert und funktionierte tadellos.

 

Für den Skibetrieb gab es eine kleine Leiter-Rochade. Nun konnten alle Leiter das gesamte Skigebiet erkunden.

Am Abend war der Stolz über die erstmalige Bewältigung einer roten Piste sowie der anschliessenden Sesselbahnfahrt gross.

Das Wetter zeigte sich heute wechselhaft. Von Nebel über Wolken bis hin zu Sonnenschein war alles vorhanden. Trotzdem erhaschten wir ab und zu einen Blick auf das atemberaubende Bergpanorama.


mehr lesen 0 Kommentare

Grächen Tagesrückblick Dienstag - Skitag

Der frühmorgendliche Blick aus dem Fenster versprach grandiose Bedingungen. Damit konnten sogar die grössten Morgenmuffel motiviert werden. Der Ablauf vom Morgenessen bis zur Bergstation war bereits bestens bekannt. Dennoch glaubten einige Teilnehmer mit der Zeit spielen zu können. Schlussendlich standen jedoch alle pünktlich auf dem Berg.

 

Vor dem Skifahren stand das alljährliche Fotoshooting für die Dankeskarten an. Im Anschluss ging es auf die perfekt präparierten Pisten. Die Sonne kämpfte sich im Verlauf des morgens über den Berg (Grossi Furgge). Sodass bis zum Mittag alle Pisten unter den wärmenden Sonnenstrahlen befahren werden konnten.

Ebenfalls konnte das Matterhorn, die Toblerone der Berge, in seiner vollen Pracht bestaunt werden.


mehr lesen 1 Kommentare

Grächen Tagesrückblick Montag - Skitag

Gut gelaunt und voller Vorfreude auf den bevorstehenden Skitag erschienen alle TeilnehmerInnen um 07.30 Uhr im Esssaal um das Morgenessen zu geniessen. Eine Stunde später warteten wir schon warm eingepackt auf das Postauto welches uns die kurze Strecke zur Talstation fuhr.

 

Schnell verteilten sich die verschiedenen Skigruppen im Skigebiet und erkundeten die abwechslungsreichen Pisten unter dem am Morgen noch wolkenverhangenen Himmel. Mit der Sonne im Verlaufe vom Nachmittag stiegen auch die kalten Temperaturen etwas an. Mit Tatzelwurm, Funslope, Stemmbogen und Co. verging der Skitag wie im Fluge. Etwas Materialschaden musste auch noch verkraftet werden. Liebe Eltern ein Kind bringt leider lediglich 1.5 Skistöcke mit nach Hause. 


mehr lesen 0 Kommentare

Grächen Tagesrückblick Sonntag - Anreise

Der Verkehr Richtung Glaubenberg war rege. Auf dem Parkplatz vor dem Feuerwehrareal waren einige Autos zusehen, Menschen suchte man jedoch vergebens. Plötzlich erschien ein Car von Roland Zemp auf der Hauptstrasse. Der Buschauffeur manövrierte sein Vehikel gekonnt auf den Parkplatz Ei, wo er auf seine Reisegäste wartete.

 

 

Dann fing es an. Zuerst erschien ein Teilnehmer, anschliessend ein Leiter, noch einer und kurz darauf sogar noch ein dritter. Einige Zeit später wimmelte es von Jugendlichen und deren Eltern. Wie sich später herausstellte handelte es sich bei den Jugendlichen um die Teilnehmer des 36. Schneesportlager Schwendi.


mehr lesen 0 Kommentare