Rueun Tagesrückblick Montag - Skitag

Die mitgebrachte Energie der Kid’s war am ersten Abend erst nach der offiziellen Nachtruhe aufgebraucht. Umso erstaunlicher durften wir schon diverse Teilnehmer vor dem Wecker um 07.15 Uhr auf den Gängen begrüssen. Die Vorfreude auf den Skitag in Brigels war wohl zu gross.
Nach dem Morgenessen erwartete uns das Postauto direkt vor dem Lagerhaus, die kurze Strecke bis zur Talstation in Waltensburg führten uns an grünen Hängen vorbei durch die Bündner Landschaft.

Auf dem ersten Sessellift zur Mittelstation, Alp Dado, kamen gemischte Gefühle auf. Zitate wie, eine frühlingshafte, unbedeckte Landschaft, oder Kuhwiese mit weissen Flecken machten die Runde. Die gefleckte Piste im untersten Teil des Skigebiets war zumindest am Morgen noch geöffnet. Zuversichtlicher, ja fast euphorisch wurde die Stimmung je länger die Fahrt in die Höhe dauerte. Auf der Alp Dado, dem Mittelpunkt des Skigebiets und Standort unseres Lunschraumes wurden wir mit einem atemberaubendem Bergpanorama und genügend Schnee belohnt. Auch das milde Wetter mit Sonnenschein überrascht uns am ersten Tag in Surselva (Deutsch: Oberwladisch). Unterteilt in sechs Skigruppen machten sich die knapp 40 Kinder auf den Weg das Skigebiet zu erkunden. 

Breite, abwechslungsreiche Piste mit attraktivem Fun-Park oder Fun-Slope wurden fleissig genutzt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen stand das obligate Foto für die Dankeskarten auf dem Programm. Am Nachmittag arbeiteten wir weiter an den müden Beinen. So kam es manchen nicht ungelegen, dass die abschliessende Talabfahrt aufgrund gesperrter Pisten mit dem Sessellift in Angriff genommen wurde. Die «kleinen» Sesselliftfahrer entdecken auf der Talfahrt jedoch trotzdem einige «grössere» Teilnehmer und stempeln diese als schlechte Vorbilder ab!

 

Mit dem Postauto geht es zurück zum Lagerhaus in Rueun. Die beiden Geburtstagskinder duften zum Z’Abig ihren Kuchen geniessen und die Zeit bis zum Nachtessen wurden mit individuellen Spielen verbracht. Suppe, Wienerli im Teig mit Salat (ein Lagerklassiker und insbesondere vom Leiterteam jeweils lang ersehnt) stillten den Hunger am Abend, bevor um 20.00 Uhr die Abendspiele begannen. Kreativität und Witz waren beim Vortragen der selbst einstudierten Tanzeinlagen von den Gruppen gefragt. Mit dem Dessert und dem anschliessenden Lichterlöschen endet das offizielle Programm von heute…