Rueun Tagesrückblick Samstag - Abreise

Die Teilnehmenden wurden heute ein letztes Mal von Roman geweckt. Nach dem Frühstück und hiess es das gesamte Material zusammen zu suchen, in den Koffer zu stopfen und diesen vor das Haus zu bringen. Jene die bereits am Vorabend mit Packen begonnen hatten, waren deutlich entspannter als diejenigen welche alles auf den morgen aufschoben. Schlussendlich schafften es aber alle, sodass püntklich mit dem Putzen des Lagerhaus begonnen werden konnte. Während die jüngeren Teilnehmer sich bei einem gemütlichen Spaziergang von Rueun verabschieden konnten, mussten die älteren Kids tatkräftig bei der Endreinigung mithelfen.

Viel Zeit um dem Ende des Lagers entgegen zu trauern blieb nicht. Sobald die Ämtli im Haus ausgeführt waren, wurde der Bus beladen. So konnten wir pünktlich um 10.00 Uhr abfahren. Die Fahrt verlief sehr gut, sodass wir eine 20-minütige Verpflegungspause im Heidiland einlegen konnten.

Kurz vor Sarnen verabschiedeten wir (das Leiter-Team) und der Buschauffeur uns offiziell von den Teilnehmenden. Die zahlreichen Kreisel von der Ausfahrt Sarnen Süd bis zur Ei wurden genutzt um den Buschauffeurs herauszufordern. Was hinten links ganz leise begann, schwappte nach dem dritten Kreisel auf den ganzen Bus über. Der Forderung «Dreimal um den Kreisel, Schalalalala» gab der Buschauffeur sehr zur Freude aller Passagiere nach und legte eine extra Runde ein.

Und dann war es soweit… Der Bus bog nach links in die Ei ab und bremste bis er zum Stillstand kam. Dann wurden die Türen wurden geöffnet und ein Horde müder aber glücklicher Kindern / Jugendlichen stieg aus. Danach ging alles sehr schnell die Teilnehmenden suchten ihr Hab und Gut zusammen und verabschiedeten sich von den Leitern und dem Küchenteam. Nach und nach wurde die Menschenansammlung in der Ei kleiner. Mit großartigen Erinnerungen und neu geknüpften Freundschaften machten sich alle auf den Heimweg.

 

Wir freuen uns bereits jetzt auf das 39. Schneesportlager Schwendi und hoffen viele bekannte Gesichter im nächsten Jahr zu begrüssen.